PDA

Vollständige Version anzeigen : haselnussstrauch


Dennis
17.07.2007, 20:22
Guten Abend ihr Lieben,

Ich habe heute damit angefangen mir ein Green Reef oder wie auch immer zu bauen, nun wollte ich da irgendwie einen stark verzweigten sehr dünnen Ast mit einbringen, kann man dazu Holz aus dem Wald verwenden, oder fängt das zu stark an zu gammeln?

beste Grüße

Rebel
17.07.2007, 23:52
Hi Dennis,

ich würde zumindest nichts Frisches nehmen.
So einen ausgetrockneten Zweig schon.

Allerdings wird er sich mit der Zeit zersetzen ... wie jedes Holz im Aqua, auch Moorkien.

Bis denne

catwoman023
18.07.2007, 11:23
hi,
ich würds nicht machen... die ganzen wurzeln die man fürs aquarium kaufen kann sind ja getrocknet. so'n frischer ast fängt evtl das schimmeln an!
LG

dukey
18.07.2007, 12:34
Hallo Dennis,
Also frisches Holz kannst du nicht nehmen. Das zersetzt sich schon nach 4-5Tagen. Am besten ist 1-2Jahrig getrocknetes Holz

P.S. Ich habe vor ca.1,5Jahren ein schönes Stück Weide am Rhein gefungen (Treibholz) ohne Rinde. Es liegt seit einem haben Jahr in meinem Garnelen Becken und zeigt keine Anzeichen von Zerfall.

Ich hoffe ich konnte helfen :D

Dennis
18.07.2007, 14:27
Und was ist mit bambus ? aus dem bastelladen?

Schnegge
18.07.2007, 15:16
Hallo erst mal!!!
Keine ahnung, was mit Bambus aus dem Bastelladen ist, wir haben Bambus aus dem Garten genommen.
Klappt ganz gut, muss nur irgendwann ausgetauscht werden!!!:)

xRudolfx
18.07.2007, 15:41
Hallo,

dünne trockne Äste machen keinerlei Probleme, sind auch erstaunlich lange haltbar. Laub fummel ich teilweise nicht mehr von den Ästen, sondern gebe es mit ihnen ins Becken.

Und was ist mit bambus ? aus dem bastelladen?

Bambus aus Bastelläden ist häufig besprüht. Du solltest darauf achten, dass er unbehandelt ist.

xRudolfx
18.07.2007, 15:50
Noch etwas zum Thema:

http://www.aquaristikimdetail.de/thread.php?threadid=2197

matty
28.07.2007, 10:46
moin moin ...

ich selber habe gute erfahrungen gamacht mit "korkenzieherweide" , egal ob frisch oder trocken, geht beides , mit rinde ..... rein ins aqua,,,,,,

passiert nix ," raspelwelse" freuen sich sogar....

"korkenzieherhasel" geht auch...

mfg
matty

Anja76
28.07.2007, 10:57
Moin,

Haselnuss, Weide und Erle zumindest geht gut, egal ob trocken oder frisch.
Manchmal bildet sich der altbekannte Bakterienfilm darauf, aber der verschwindet nach einer Weile und ist nicht wirklich dramatisch.

Brombeerwurzeln gehen auch, allerdings nicht immer, die muss man im Auge behalten. Dickere Äste oder Wurzeln mit Rinde können zu Problemen führen. Einen gut entrindeten Ast (ca.40x40cm) habe ich seit gut einem Jahr ohne Probleme im Aquarium.

secco
07.08.2007, 12:13
@ alle ,also geht eigendlich jede Härtere Holzart .So wie Weiden ,Buchen Haselnuss .Geht dann auch Esche .
Bin gerade am Holzmachen im Wald und da ist es sehr Sumpfig ,ich habe schon öffters dort Wurzeln gesehen die total geil über einen alten Baumstumpf gewachsen sind ,der alte Stumpf fault dann weg und Übrig bleibt eine Superwurzel wie eine Höhle ,megastark aber bis jetzt habe ich mich nicht getraut ,sind meist Eschen und Buchen in dem Wald .Aber auch ein paar Birken ,würden die auch gehen ,denn wenn der Baum weg ist kann man`s ja nicht mehr erkennen .
MFG Wolfi

KLAUS MICHALSKI
09.08.2007, 18:37
Hallo !
Dennis und ihr anderen.
Viele Jahre altes trocknes Holz oder frisches verhalten sich gleich-schlecht.
Von Dörrobst oder Eingemachtes kann man genausogut leben wie von frisches Obst, weil alles ....noch darinnen ist.

Frisches - nicht harzhaltiges Holz kann in solche Becken gegeben werden in denen sich holzraspelnde Welse befinden weil die alle heraustretende Stoffe abraspeln und davon leben können. in andere Becken schimmelt es.

Moorkienholz ist zwar ein trockenes Holz, aber es lag schon 100? Jahre unter Sauerstoffabschluss in einer torfigen Brühe die das Holz sterilisierte, und sozusagen auslaugen ließ. Es zersetzt sich im Aquarium nicht - es wird zersetz.

Bambus ist ein Riesengras und besteht hauptsächlich aus Zelolose mit wenig Inhaltsstoffe/ Säfte.

Bei getrockneten Pflanzen als Tee benötigt man die eingeschlossenen Extrakte , diese würden im Aquarium schimmeln. Schimmelpilze wie auch tote Algen beinhalten Toxine.

ABER IHR LIEBEN AQUARIANER, wer seine schönen von Rinde abgeschabten ZWEIGE in den BACKOFEN steckt un es qualmen lässt treibt die Stoffe in Gasform heraus die sonst die Flammen nähren würden und das Aquariumwasser verschlechtern würden.

Die Zweige sollen wie Moorholz dunkelbraun sein.
Dabei werden sie spröde und brechen leicht, also vorsichtig handhaben.
Dicke Hölzer und Stümpfe kann sich jeder kaufen - aber woher die dünnen Zweige? Nun - Ihr wisst es jetzt. In meiner angefangenen Homepage werde ich später versch. Intereßantes erwähnen. Rein schauen kann man aber schon etwas. www.filterfrei-aquarium.deSchöne Grüße, Klaus

secco
10.08.2007, 02:06
Hallo Klaus ,das ist ja eine tolle Antwort .Dabei hast du dir bestimmt sehr viel Mühe gegeben .
Ich finde das echt gut wenn es so leuft ,denke das musste mal gesagt werden .
Vielen herzlichen Dank dafür
MFG Wolfi

KLAUS MICHALSKI
10.08.2007, 09:23
Danke, Wölfi und ähnlich denkende Aquaristikfreunde- ich freue mich so eine nette Antwort bekommen zu haben. Wenn wir unser Wissen zusammen tun, dann ist uns allen geholfen.
Ich werde mich weiterhin bemühen , wie auch durch meine Homepage, Aquarianern die Aquaristik zu erleichtern.

Aber auch den Fischen.
Das von mir konstruierte Aquarium ist eher mit einem
menschlichen Wohnhaus zu vergleichen, das ja nicht aus nur einem Zimmer besteht in das geschlafen, gespielt und gegessen wird - ja und gleichzeitig die Toilette darstell.
Den von mir damals gebaute Aquariumtyp nenne ich deshalb " filterfrei-aquarium"
weil er wirklich ohne den mixenden Filter wirkt.
Da ja sowieso alle Teilchen zum Boden sinken, lasse ich sie unter einen doppelten Boden verschwinden.

Deshalb kann ich auch sagen , das dieses Aquarium eine Toilette für die Fische besitzt.

Würde ich ein Hersteller sein, dann würde ich werbemäßig diesen Spruch los lassen.

Lieber ein Aquarium mit Plumskloset als ein Plumsklosetaquarium. So - Freunde das sei es nun an dieser Stelle. Meine Antwort sollte ja nur " Danke" heißen und nicht eine Erklärung darüber sein , was man in meiner Homepage ( Anfang.) nachlesen kann. Tschüss, Klaus
www.filterfrei-aquarium.de